Performance Dialog

Home
Systemvoraussetzungen
Screenshots
Copyright
Verzichterklärung
Installation
Deinstallation
Registrierung
Dateien
Setup
Sceneries
Meldungen
- Fehler
Parameter
- setup
- user aircraft
- sceneries
- visual
- performance
- debug
- traffic
- operations
- editor
- obj placer
- message.txt
Scripts
Problembehandlung
Tips
Versionen
Danksagungen
Links
Support


Die FPS-Rate (Bilder per Sekunde) hängt von vielen Faktoren ab - vom Rechner, der Graphikkarte, der Hintergrundeinstellung, dem Gelände, dem Flugzeug, dem Wetter, der gewählten Kamera, aber auch von der Anzahl der angezeigten Polygone (Dreiecke). 3D-Modelle, z. B., können eine sehr hohe Anzahl von Polygonen erzeugen.

Um bestmöglichen Gebrauch Ihrer Hardwarekapazität zu machen, vergewissern Sie sich, dass Sie über die neuesten Treiber für Ihre Graphikkarte und Betriebssystem verfügen. Auch sollten Sie sicherstellen, dass die openGL-Einstellungen Ihrer Graphikkarte optimiert sind. Empfohlen wird ein Minimum von 512Mb System Ram. Bitte vergewissern Sie sich auch, dass Ihr System über genügend virtuellen Speicher verfügt - diese Datei wird, wenn nötig, für den Austausch des physikalischen Speichers eingesetzt.

FSImp begrenzt und bemisst die eigene Ausführungszeitspanne. Unter anderem wird hierdurch pro Bild bestimmt, wieviel einer ADD-ON Datei interpretiert werden soll und wieviel eines Bitmaps aus einer Datei geladen oder in VRAM kopiert werden soll.

Jedes X-Plane Bild wird komplett neu generiert. Bevor ein Bild fertiggestellt ist, muss jedes Polygon wiedergegeben werden. FSImp fügt jedem Bild viele Polygone hinzu. Die genaue Anzahl hängt vom Blickwinkel, der gegenwärtigen Scenery und den aktuellen FPS-Raten ab. FSImp interpretiert auch ADD-ON FS Scenery-Dateien um Modelle zu erzeugen während eine Kachel geladen wird.

Andere Flaschenhälse sind die pixel-fill-Rate der Grafikkarte und wie gut die Grafikkarte mit Bilddateien mit durchsichtige Pixeln umgehen kann (Alpha).

Scenerydesigner stehen oft vor der Herausforderung, dass Ihre Produkte auf den verschiedensten Systemen laufen müssen. FSImp versucht die Bildraten während des Fluges dynamisch beizubehalten. Natürlich kann es nicht das Unmögliche möglich machen! Eine Anzahl Parameter stehen zur Verfügung um die Bildraten beizubehalten. In zukünftigen Versionen wird versucht werden diese Parameter zu automatisieren. Durch diesen Dialog kann auf die Parameter zugegriffen werden.

Eine "PID" Steuerung dient um Modellen, abhängig von ihrer Entfernung, zu vereinfachen.
Als Eingang dient der momentane FPS-Fehler. Dies wird mit dem Korrekturfaktor "Far Kp" multipliziert. Das Ergebnis wird verwendet um Modelle, wenn nötig, übermässig zu vereinfachen. Damit wird versucht, die angepeilte FPS-Rate zu halten.

Solange FSImp mit niedriger FPS-Ziele arbeitet (Teleport, Pause) werden das X-Plane Flugmodel und die Reaktionen auf Änderung der Steuerbefehle verzögert. In solchen Fällen ist es ratsam nicht zu fliegen sondern einen Flug vorzubereiten. Sie können den MessageDialog schliessen so dass FSImp wieder im Hintergrundmodus arbeitet und versucht Air/Ground FPS zu halten.

Verwenden Sie den Debug Dialog mit Checkbox Draw ausschaltet um zu sehen welche FPS Raten überhaupt möglich sind.

NameBeschreibungMinMaxDefault
Calc time secFSImp führt regelmässig eine FPS-Berechnung durch. Geben Sie diese Zeit in Sekunden ein. Zu kleiner Wert: CPU Zeit vergeudet. Zu grosser Wert: FSImp reagiert zu langsam auf FPS-Änderungen.0.11.0
Teleport FPSFSImp versucht diese FPS-Rate nach einem Weitsprung zu halten. Zu kleiner Wert: die Simulation wird träge. Zu grosser Wert: Ladezeiten werden verlängert.4
Pause FPSFSImp versucht diese FPS-Rate während des Pauses (p Taste) zu halten.4
Air FPSFSImp versucht diese FPS-Rate während des Fluges zu halten. Zu kleiner Wert: das Fliegen wird träge. Zu grosser Wert: Modelle werden vereinfacht dargestellt.16
Ground FPSFSImp versucht diese FPS-Rate während eines Bodenaufenthalts zu halten. Zu kleiner Wert: das Rollen wird träge. Zu grosser Wert: Modelle werden vereinfacht dargestellt.12
Toler FPSEin FPS-Toleranzwert um FSImp zu stabilisieren.0.5
State time min sNachdem alle Objekte angezeigt sind, führt FSImp andere Arbeiten durch - BGL BMP-Dateien bearbeiten, Modelle regenerieren. Um diese Arbeiten zu unterstützen, können Sie eine Zeitspanne pro Bild geben.00.01
Exec time %Dieser Parameter zwingt FSImp eine Mindestzeitspanne pro Bild für Anzeige und andere Arbeit zu nutzen. Geben Sie einen Prozentzahl ein.0
Dist delay Objektentfernungen müssen nicht kontinuierlich durchgeführt werden. Dies ist ein Verzögerungsfaktor in Sekunden pro nautische Meile. Zu gross bewirkt dass die FPS-Überwachung zu träge wird.01.5
Cull behind mObjekte, die sich weiter als diesen Abstand hinter dem Betrachter befinden, werden nicht angezeigt.150
Cull backface Polygone, die vom Betrachter wegzeigen werden durch die Software verworfen. Bei 0 werden keine verworfen und bei 1 alle010.25
Cull extra deg Objekte und Polygone werden links und rechts (in Winkelgrad) des Bildschirmrandes weiterhin angezeigt. Zu kleiner Wert: Objekte springen ins Sichtfenster ein. Zu grosser Wert: kostet Zeit, weil zu viele unnötige Objekte zusätzlich angezeigt werden müssen.09010
Small object mDie Länge (in Meter) eines kleinen Objektes.2.0
Small dist nmKleine Objekte werden nur dann angezeigt, wenn sie in der Nähe sind.0.2
Filter airports Die X-Plane Datei APT.DAT wird interpretiert. Die Datei is gross (um die 15Mb). Sie können eine Liste ICAO Prefixen, mit Kommas getrennt, eingeben um die Verarbeitungszeit zu kürzen. z.B. K,E,LF,0 akzeptiert nur US Europäische Französiche Flughäfen und all kleinere Flugplätze. 0 (Null) bedeutet Flugplätze mit einem Zahl drin.
Use cache Generierte Modelle können auch in einem Ordner gespecihert werden so dass sie beim nächstem Besuch bereit stehen. Dieser Vorgang vergrössert die Ladezeit beim ersten Besuch eines Kachelns aber verkleinert die Ladezeit erheblich bei weitere Besuche.NeinJaJa
Regen points/frmObjekte werden kontinuierlich, abhängig von der Entfernung und der FPS-Rate (dynamische "Level of Detail" LOD) neu generiert. Dieser Parameter begrenzt die Anzahl der Punkte, die sofort pro Bild neu generiert werden. Zu kleiner Wert: Objekte mit fehlenden Polygonen werden kurzzeitig sichtbar.5000
Regen ticks/frm Begrenzt die Anzahl der Punkte, die später pro Bild neu generiert werden. Zu kleiner Wert: Objekte mit fehlenden Polygonen werden länger sichtbar.10000
Regen min framesEin Objekt bleibt eine Mindestmenge von Bildern vorhanden, bevor es neugeneriert wird.20
Object hold s Ein Objekt dass nicht mehr sichtbar ist bleibt im Speicher für diese Zeit.30
Far Kp Der Korrekturfaktor um auf FPS Änderungen zu reagieren. Zu kleiner Wert: FSImp reagiert zu langsam auf FPS-Änderungen. Zu grosser Wert: Objekte werden instabil erscheinen.0.2
Pixel min Polygone müssen eine Mindestfläche (in Pixel) erreichen um angezeigt zu werden5.0
Pixel max Polygone in der Ferne müssen bei zu niedrigen FPS-Raten eine Mindestfläche (in Pixel) erreichen um angezeigt zu werden.200
Far dist nmAusserhalb dieser Entfernung (in NM) werden Objekte nicht angezeigt.20
Scenery density Die Scenery-Dichte kann v.Sparse (sehr sparsam) und v.Dense (sehr dicht), oder Auto eingestellt werden. Jede ADD-ON FS-Scenery entscheidet für sich anhand dieses Parameters welche Objekte angezeigt werden sollen. Wenn Sie diesen Parameter änderen, werden geladene Kacheln verworfen and dann neu geladen. Ist Auto gewählt, selektiert FSImp die Dichte dynamisch um FPS zu halten.v.Dense
GL Display listsEine Methode, die in manchen Systemen eine Verbesserung bewirkt.Nein
GL Element listsEine Methode, die in manchen Systemen eine Verbesserung bewirkt.Ja
GL Quads Polygone mit 4 Seiten (Vierecke/Quads) oder nur 3 Seiten (Dreiecke/Tris) anzeigen.Ja
AGL gentle ftBeim Fliegen unterhalb diese Höhe (in Feet/Fuss) arbeitet FSImp sanft, um ein Stottern zu verhindern.300
Quarter tile Statt Kacheln die 1x1 Grad gross sind, können Sie Kacheln die ein Viertel so gross sind wählen. Dies kann system speicher (RAM) sparen und die Ladezeiten kürzen aber kleinere Kacheln werden vielleicht dadurch öfter ausgetauscht.Ja
Transparent modeModelle die durchsichtige Bitmaps verwenden müssen sortiert werden
  • Model - Modelle werden sortiert (schneller)
  • Polygon - Polygone werden sortiert (korrekter)
  • Both - undefiniert !
  • Model

  • Führen Sie die nötige Änderungen durch und ...
  • OK um Änderungen zu übernehmen und den Dialog zu schliessen
  • Cancel um abzubrechen
  • Apply um Änderungen zu übernehmen


    FSImp Plugin für X-Plane